Aktuelles
Schafkopfen bis in die Nacht

· ·

2. Auflage der beliebten Schafkopfschule des JU-Kreisverbands mit MdB Alois Rainer

Schafkopfen bis in die Nacht
Schafkopf-Schule der JU – Alois Rainer zu Gast

Böbrach. Der Kreisverband der Jungen Union organisierte am Mittwoch im Hofgarten der Brauerei Eck eine Schafkopf-Schule, bei der die Teilnehmer das bayerische Traditionskartenspiel lernen konnten. Auch der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer wirkte als „Lehrer“ mit.
Der JU-Kreisvorsitzende Alexander Hannes zeigte sich positiv überrascht, dass trotz oder gerade wegen des sommerlichen Wetters rund 30 „Schafkopf-Schüler“ über alle Altersklassen hinweg an der zweiten JU-Schafkopf-Schule teilnahmen. Bevor sich die „Schüler“ an die gängigste Art des Schafkopfens, das sog. Rufspiel, machen konnten, bedankte sich Hannes in einer kurzen Begrüßung bei Kreisrat Florian Graf und Dr. Rolf Ebner für das Bereitstellen von zehn „Lehrern.“ Außerdem entschuldigte er den CSU-Landratskandidaten Dr. Stefan Ebner, der kurzfristig terminlich verhindert war. Alois Rainer gab anschließend den Schülern den Tipp, regelmäßig zu üben: „Schafkopfen lernt man durch’s Spain!“, so Rainer.
Die Schüler wurden nun in Dreier- oder Vierergruppen auf- und einem Lehrer zugeteilt. Zunächst erklärten die Lehrer den Schülern die Grundregeln, von Kartenwerten bis hin zu den verschiedenen Spielarten, wie Solo und Wenz. „Des is ja goa ned so oafach.“, war von vielen Tischen zu hören. Dennoch vermittelten die Schafkopf-Profis in lockerer Weise ihr Können, zunächst noch mit offenen Karten, dann wurde richtig gespielt.
Dass das Kartenspiel durchaus fesselnd sein kann, zeigte sich, als es im Biergarten dunkler wurde: Die Teilnehmer ließen sich davon aber nicht abbringen. Im Gegenteil: Schnell wurden an jedem Tisch die Handys gezückt, als Taschenlampe benutzt und noch bis in die Nacht weitergespielt.

« JU: Zwei Vertreterinnen des Landkreises im Bezirksverband Pop&Corn mit Stefan Ebner in Regen »